PROLINK internet communications GmbH
Merzhauser Str. 4
79100 Freiburg
fon: +49 (0)761 456 989 0
fax: +49 (0)761 456 989 99
info@prolink.de
http://www.prolink.de

WannaCry ? Crypto-Ransomware abblitzen lassen

Nach dem nicht ganz korrekt "Hacker-Attacke" genannen Virenausbruch am 12.5. mit großem Nachhall in den Medien bleibt oft die Frage, ob man selbst auch ein Opfer eines solchen Erpressungsversuches werden könnte oder wie man sich davor schützen kann. Ein Virus konnte auf vielen PCs Daten verschlüsseln, welche nur nach Zahlung eines Lösegelds wieder herstellbar sein sollen. Diese Ransomware verbreitete sich rasant und konnte vor allem in England zahlreiche unvorbereitete Opfer erreichen.


Zum Glück gibt es diesbezüglich vier einfache Methoden, um eine solche Attacke zu überstehen:

  1. Halten Sie Ihr Windows mit Hilfe bereitstehender Updates aktuell
  2. Erstellen Sie ein Backup Ihrer Daten
  3. Benutzen Sie eine AntiVirus-Software
  4. Benutzen Sie eine Firewall


Tatsächlich kann bereits das Befolgen auch nur eines einzigen dieser vier Ratschläge bewirken, dass Sie die konkrete Bedrohung "WannaCry" ohne Datenverlust überstehen! Wer sich mindestens zwei davon - oder am besten alle vier - zu Herzen nimmt, wird den "Angriff" überhaupt nicht wahrnehmen müssen.

Diese vier Tipps zählen zum Standard-Repertoire der IT-Sicherheit, sind als sogenannte "Best Practices" jeder IT-Abteilung bekannt und werden dort umgesetzt. In deutschen Firmennetzen konnte "WannaCry" daher nicht viel Schaden anrichten. Private PC-Benutzer tun sich oft schwerer, aber auch Ihre Daten sind es wert, sich wenigstens in diesem kleinen Rahmen um deren Schutz zu bemühen.

Sowohl bei Firewalls als auch Antivirus-Software stehen wir Ihnen gerne beratend bei und finden auch für Ihr Büronetzwerk ein sinnvolles Angebot, um nicht nur bei solchen Ereignissen, sondern auch für ausgefeiltere Angriffe gewappnet zu sein.

 webMail
Helpcenter IconHelpcenter